Skip to main content

Polstermöbel-Ratgeber: Was Sie beim Sofa-Kauf unbedingt beachten sollten

Wie findet man die richtige Polstergarnitur? Woran erkennen Sie die Qualität bei einem Sofa und mit welchen Preisen sollten Sie rechnen? Die FOCUS-Online-Eirichtungsexperten geben Tipps für den Einkauf.

Der Leitfaden zum Kauf von Polstermöbeln nennt Ihnen alle wichtigen Aspekte, um das passende Stück zu finden.

Nehmen Sie die Raum-Maße auf

Beachten Sie, dass ein Sofa im Möbelhaus kleiner wirkt als bei Ihnen zuhause. Machen Sie deshalb eine Raum-Skizze und tragen Sie die Maße ein. Prüfen Sie dabei auch, wie viel Platz Türen oder Schubladen zum Öffnen benötigen.

Übrigens: Sofas können große Ausmaße haben. Da kann es schon mal vorkommen, dass ein bestimmtes Modell nicht in jeden Haushalt geliefert werden kann,  weil es nicht durch die Türe passt. Wenn das Möbelhaus einen Aufmaß-Service anbietet nutzen Sie diesen – so vermeiden Sie teure Fehler.

 

Die passende Polsterung festlegen

Prinzipiell kann man bei der Polsterung zwischen fest und leger unterscheiden. Bei der festen (bzw. klassischen) Polsterung sitzt man auf dem Sofa. Bei der weichen Polsterung passt sich das Sofa an und man sinkt beim Sitzen etwas mehr ein. Darüber hinaus entwickelt die legere Polsterung eine charakteristische Wellenbildung.

Generell gilt: Ältere Personen sitzen lieber auf einer festen Polsterung, da diese das Aufstehen erleichtert. Jüngere bevorzugen die legere Polsterung. Diese Vorlieben verkleinern die Qual der Wahl, weil zahlreiche Sofa-Modelle gar nicht erst in die Endauswahl kommen.

Die Qualität kritisch prüfen

- Je näher und präziser die Stiche der Nähte verlaufen, desto besser ist die Qualität. Verfolgen Sie dabei den Verlauf der Naht entlang aus einer möglichst langen Sichtstrecke.

mehr...  Sofa aus Echtleder wählen und online kaufen

- Fragen Sie den Verkäufer aus welchem Material das Gestell des Sofas besteht. Im besten Fall ist es aus Massivholz. Alternativ auch teilweise Holz-Werkstoffe. Im schlechtesten Fall ist es ein Styropor-Gestell oder gar Karton.

- Achten Sie auf offizielle Gütesiegel wie zum Beispiel das goldene M. Das deckt alle Qualitäts-Anforderungen ab.

- Ein stechender Geruch weist auf asiatische Container-Ware hin. Diese Sofas haben vermutlich Rückstände von Giften in sich, da alle Container beim Transport chemisch behandelt werden. Finger weg davon, denn es drohen gesundheitliche Gefahren!

- Und natürlich die Sitzprobe, da bei schlechter Verarbeitung störende Geräusche zu hören sind.

Das richtige Bezugsmaterial wählen

Vereinfacht man die Auswahl der verschiedenen Bezüge so kann man zwischen Textilbezügen, Leder und Kunstleder unterscheiden.

Bei Textilbezügen unterscheidet man zwischen Flachgewebe, Veloure oder Mikrofaser.

- Flachgewebe

Gewebe welches durch Kette und Schuss hergestellt wird. Das bedeutet es gibt immer einen oben und einen unten liegenden Faden. Beim Sitzen mit einer Jeans kann es dann schnell zu einem Abrieb des oben liegenden Fadens kommen. Zudem können Hunde oder Katzen ganz leicht Fäden ziehen.

- Veloure

Diese Textilbezüge haben ihre Knoten unterhalb der Nutzschicht, so dass sie überhaupt nicht abgerieben werden können. Hier kann maximal der Flor, also das oben liegende Material, in Mitleidenschaft gezogen werden.

- Mikrofaser

Mikrofaser-Bezüge bestehen zu hundert Prozent aus synthetischem Material. Weil die einzelnen Fasern sehr dünn sind, können sie verschüttete Flüssigkeiten gar nicht aufsaugen. Viele kennen in diesem Kontext den Namen Alcantara.

Bei Leder gibt es verschiedene Arten. Die wichtigsten sind Anilin, Semi-Anilin, pigmentiert und Nubuk.

- Anilin-Leder

Das teuerste und naturbelassene Leder. Alle Natur-Merkmale werden vollkommen sichtbar herausgearbeitet. Es wird nichts nachgefärbt oder übertüncht.

mehr...  Welche Kriterien spielen beim Kauf eines Sofas eine Rolle?

- Semi-Anilin-Leder

Hier werden beim Gerbverfahren Farb- und Pflege-Zusätze für die spätere Pflegeleichtigkeit hinzugegeben. Dadurch ist es nicht so empfindlich.

- Pigmentierte Leder

Diese Leder sind viel stärker mit Farbe und Prägung abgedeckt. Deshalb sind sie in der Regel auch härter und nicht so anschmiegsam. Bei Kindern oder Haustieren jedoch empfehlenswert!

- Nubuk-Leder

Ein angeschliffenes Leder. Dabei wird die Haut auf der Fellseite so angeschliffen, dass ein velourartiger Griff entsteht. Man muss beachten, dass die Oberfläche im Bereich des Sitzens wieder glatt gescheuert wird und oftmals glänzt.

Weitere Leder-Spezialitäten wie Wild-Leder oder minderwertiges Spaltleder fristen eher ein Nischen-Dasein.

Beachten Sie, dass die teuersten Bezüge nicht immer die pflegeleichtesten sind. Ja mehr noch, die teuersten Leder-Ausführungen sind oftmals am empfindlichsten.

Darüber hinaus sollten Sie bei Leder-Garnituren eine Imprägnierung dazubuchen. Dadurch haben Sie einen Schutzschild gegen Flecken. Klären Sie dabei ab, in welchen Intervallen die Imprägnierung aufgefrischt werden muss.

Bei Kunstleder handelt es sich um ein künstlich hergestelltes Material in Leder-Optik.

Dieser Bezug ist anfangs recht pflegeleicht aber die in der Produktion notwendigen Weichmacher verflüchtigen sich im Laufe der Zeit. Dadurch wird das Obermaterial brüchig und kann sich im schlimmsten Fall sogar ganz ablösen. Darüber hinaus ist Kunstleder meist nicht atmungsaktiv, weshalb man an heißen Tagen immer das Gefühl haben wird, direkt an der Couch zu „kleben“.

Die Qualitäts-Kriterien bei den Bezügen prüfen

- Lichtechtheit / Farbechtheit

Merkmal, das zeigt wie kritisch die Sonneneinstrahlung für den Bezug ist und wie groß die Gefahr des Ausbleichens ist. (Lichtechtheit 8 = bester Wert.)

- Scheuerbeständigkeit

Darunter versteht man die Verschleißprüfung des Bezuges. Diese wird in Scheuertouren gemessen. Bei leger gepolsterten Sofas kann auch ein Stoff mit geringeren Scheuertouren verwendet werden, da der Scheuer-Abrieb nicht so stark ist wie bei einer klassischen Polsterung. (Scheuer-Touren ab 10.000 sind für eine Couch mit legerer Polsterung noch im Rahmen. 100.000 ist der aktuell beste Wert.)

mehr...  Sofa billig kaufen im Internet Möbel Shop

- Pilling-Verhalten

Darunter versteht man die Knötchen-Bildung des Textil-Gewebes. (Note 5 = eine geringe Knötchen-Bildung. Note 1 = starke Knötchen-Bildung.)

- Reibechtheit

Das Risiko des Abfärbens des Bezuges auf andere Textilien. (Dunkle Farben sind dabei generell anfälliger als helle Farbtöne.)

Für gewöhnlich sind diese Kriterien auf der Rückseite von Bezugs-Mustern angegeben. Ist dies nicht der Fall, seien Sie vorsichtig und fragen besser bei dem Verkäufer nach.

Welche Preise sind realistisch?

- Im Fachhandel beginnen europäische Sofas mit fünf Sitzeinheiten bei 1000 Euro in Stoff und bei 1700 Euro in Leder.

- Wer „Made in Germany“ wünscht, beginnt bei Stoff-Preisen in Höhe von 1500 Euro. Die Lederpreise starten bei den deutschen Herstellern bei 2200 Euro.

- Premium-Produkte sind spezifisch und können im Preis jedoch noch sehr stark von diesen Angaben abweichen.

Eine Anmerkung: Möbel aus dem asiatischen Raum gehören meist in die untere Preiskategorie und werden in diesem Artikel nicht berücksichtigt, weil die Ware oftmals schadstoffbelastet ist.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Welche Kriterien spielen beim Kauf eines Sofas eine Rolle?

Ein Sofa bildet das zentrale Element eines Wohnzimmers. Vom schlichten Zweisitzer bis...

Schließen